Das Café am See – Alm-Luxus-Erlebnis Nr. 1

Der Wanderbus bringt Sie von Bad Kleinkirchheim nach Dörbiach. Am Milstättersee genießen Sie zur Einstimmung auf die erste Etappe eine Tasse heißen Kaffee und lassen die Natur der Nockberge auf sich wirken. Sie haben es lieber prickelnd? Gerne reichen wir Ihnen ein Glas Prosecco um das Luxus-Erlebnis Alm exklusiv zu beginnen.

Nach einer kurzen Tourinformation, starten Sie entweder in Eigenregie die Originalroute oder fahren mit dem Wanderbus nach St. Peter. Gemeinsam geht es mit einem Nationalparkranger entlang des Kneipp- und Mühlenwanderweg in das anschließende Langalmtal. Erfahren Sie dabei auch viel Wissenswertes über Fauna und Flora des Biosphärenpark Nockberge.

Die Etappe von Döbriach zum Erlacher Haus

Die Etappe beginnt in Döbriach. Im Sagamundo, dem Haus des Erzählens, erleben Sie multimediale Sagen und Mythen rund um den Mirnock-Riesen. Von dort aus wandern Sie zur Stadtgemeinde Radenthein, dem Eingang zum Biosphärenpark Nockberge. Hier in Radenthein dürfen Sie das Granatium nicht versäumen. Machen Sie sich auf die Suche nach dem „Feuerstein der Liebe", wie der rubinrote Granat auch genannt wird.

Vom Granatium führt uns der Wanderweg nach Norden Richtung Kaning. Beim Türkhaus beginnt der Kneipp- und Mühlenwanderweg, der Sie ins Langalmtal führt. Vorbei an Kräuter- und Blumengärten, der Mini- und Neuwirtmühle gelangen Sie zur Brotbackstube. Ihr Weg führt Sie vorbei an den verschiedenen Mühlen zur Veidlmühle und bis zur Felsendusche. Weiter geht es an der Bärenwand, einer Kletterwand, vorbei zur Adammühle. Auf der anderen Bachseite geht es zurück. Wenn Sie den Weg von der Adammühle in das Langalmtal wählen, kommen Sie an der Aichholzerhütte und der Petodnighütte vorbei und durch einen lichten Lärchenwald zum Erlacherhaus.